Zum Hauptinhalt springen

Das App-Marketing o App-Marketing bezieht sich auf das Marketing einer Anwendung oder Kurz-App, die auf verschiedenen Mobilgeräten verwendet werden kann. App-Marketing zielt darauf ab, so viele Benutzer wie möglich für eine App oder ein Widget zu gewinnen und so Einnahmen zu generieren. App-Marketing kann als Teil des Handy-Marketings eingestuft werden, unterscheidet sich jedoch darin, dass es sich auf Apps konzentriert, während im Handy-Marketing mobile Geräte als Vertriebskanal für kommerzielle Werbung gelten.

Allgemeine Information

Mit der zunehmenden Nutzung mobiler Geräte sind auch Apps und Widgets populär geworden. Die Zahl der Smartphone-Nutzer ist in den letzten Jahren stetig gewachsen.

Die Apps sind verfügbar in verschiedene Designs und sie haben normalerweise sehr spezielle Funktionen, die Benutzer berücksichtigen Werkzeuge. Bevor Apps jedoch die Aufmerksamkeit der Benutzer auf sich ziehen, müssen sie vermarktet werden. In vielen Fällen wird dies von spezialisierten Agenturen erledigt, aber Sie können auch Ihr eigenes Marketing betreiben, solange Sie mehrere Grundregeln beachten.

Eigenschaften

App-Marketing soll so viel Nutzerabdeckung wie möglich generieren. Gleichzeitig ist die Segmentierung der verschiedenen Zielgruppen enorm wichtig; Andernfalls wäre der Abfall zu hoch. Benutzer können technologisch versiert sein, frühzeitig Anwender sein oder sich für ein bestimmtes Fachgebiet interessieren. Daher gibt es bestimmte Zielgruppen, auf die man sich konzentrieren muss. Je nach Zielgruppe, an die die App vermarktet werden soll, können unterschiedliche Kanäle identifiziert werden.

EIN Mehrkanalstrategie Kombinieren Sie die Vorteile der Segmentierung mit der breitestmöglichen Zielgruppe. Social Media, Blogs, verschiedene App Stores wie iTunes oder Google Play Store, Pressemitteilungen oder Bewertungen von echten Benutzern, die die App vor dem Start testen können, sind mögliche Kanäle, um eine App zu verkaufen.

Bevor das Marketing beginnen kann, muss es eine gute Idee geben. Benutzer möchten bestimmte Funktionen, wenn sie Apps oder Widgets verwenden. Etwas Neues, Störendes oder Originelles kann Benutzer schneller anziehen als eine Kopie einer bekannten Anwendung. Eine Idee geht Hand in Hand mit einem guten Konzept. Zu diesem Zweck müssen folgende Fragen beantwortet werden:

  • Wie können Sie die Alleinstellungsmerkmale (Unique Selling Points) der Anwendung identifizieren?
  • Wie soll es gestaltet sein?
  • Welche Art von Benutzererfahrung sollte die App bieten?

All diese Faktoren spielen eine wichtige Rolle in der Entwicklung und im Marketing. Basierend auf Inhalten kann Marketing im Rahmen des Geschichtenerzählens erfolgen und verschiedene Dokumentationsformate verwenden, um die App den Benutzern zur Verfügung zu stellen. Influencer, Blogger oder Profis können sicherlich als verstärkende Faktoren aufgeführt werden. Sie können die App testen, bewerten und wissen lassen, ob sie hält, was sie verspricht.

Last but not least müssen die App und das Marketingkonzept optimieren für die jeweilige Plattform, auf der es verkauft werden soll. App Store-Optimierung wird auf jeden Fall empfohlen. Es sollte berücksichtigt werden, dass die Freemium- und Premium-Modelle einen ersten Anreiz zum Herunterladen der App bieten und später als nächster Schritt durch ein Premium-Modell Einnahmen generieren können.

600x400-appmarketing-de-01.png

Rechtliche Aspekte im Zusammenhang mit App Marketing

Wenn Sie Ihre Anwendung vermarkten, müssen Sie die Richtlinien der App-Marktplätze befolgen und bestimmte rechtliche Aspekte berücksichtigen. Unabhängig davon, ob es sich um den iTunes Store, den Google Play Store oder andere Märkte handelt, in denen Apps zum Download angeboten werden, hat jede Plattform ihre eigenen Regeln. Wenn diese nicht befolgt werden, können Sie dies tun von diesem Vertriebskanal ausschließen. Sexuelles Material, Gewalt, Einschüchterung oder Glücksspiel sind auf allen Plattformen verboten.

Eigentumsrechte wie Patente, Marken und Urheberrechte werden nicht verletzt. Gleichzeitig ist es wichtig, die Richtlinien für Downloads, Abonnements und Werbekampagnen zu befolgen. Diese Aspekte müssen sein vor dem Starten einer Anwendung geprüft. Tatsächliche Kundenbewertungen, die Verwendung ausländischer Marken in der Keyword-Business-Promotion und verschiedene Bestimmungen des Wettbewerbsrechts sind relevante Aspekte des Marketings.

Bedeutung für SEO

Die Marketing-App kann speziell verwendet werden, um den Verkehr auf mobile Websites oder Zielseiten zu lenken. In Apps kann Deep Linking festgelegt werden, um die App themengerecht zu erweitern. Sie können zu den Bildschirmen der App gehen und daher auf bestimmte Teile der App verweisen, z. B. ein Handy-Webportal.

Dieser Inhalt ist auch für Google sichtbar. Die App-Indizierung beschreibt anhand dieses Verfahrens die Perspektive von Suchmaschinen und der Googlebot für Handys sucht immer nach relevanten mobilen Websites. Ein Überblick im App-Marketing ist unerlässlich. Sie müssen ein informatives Webportal erstellen, bevor Sie eine Anwendung starten. Optional kann eine Zielseite über E-Mail, soziale Medien oder andere Kanäle verteilt werden. Die Websites, die das Angebot der App vervollständigen, müssen in jedem Fall Downloads generieren, können aber auch berücksichtigt werden positive Anzeichen für Suchmaschinen, ähnlich wie Pressemitteilungen, Blogger-Rezensionen oder viele Interaktionen auf Social-Media-Kanälen.