Zum Hauptinhalt springen

Domain-Popularität

Die Domain Popularität bezeichnet die Anzahl der Backlinks, die von verschiedenen Domains zu einer Website geleitet werden.

Argumente für die Popularität von Domains

Google überprüft den Wert und den Ruhm einer Website im Internet anhand der Anzahl der Backlinks. Im Laufe der Zeit wurde festgestellt, dass Diese Aussage war nicht ganz richtig. Wenn eine Website immer wieder von einer Person empfohlen wird, Tausende oder sogar Hunderte oder Backlinks von einem einzigen Webportal aus eingerichtet werden, ist dies immer noch die Wirkung einer einzigen Empfehlung.

Jede Domain, von der ein oder mehrere Backlinks empfangen werden, wird mit einem einzelnen Punkt bewertet. Eine Website, die 100 Links zu einer anderen Website bereitstellt, hat hinsichtlich der Domain-Popularität den gleichen Wert wie eine Website mit nur einem ausgehenden Link. Dies wird verwendet, um herauszufinden, wie viele verschiedene Personen eine Website als nützlich und empfohlen betrachten.

Maßnahmen zur Steigerung der Domain-Popularität

Es gibt eine Vielzahl von Maßnahmen, die zur Verbesserung der Domain-Popularität beitragen können. Dies sind insbesondere Linkbuilding-Alternativen, die zu hochwertigen Backlinks führen, die sich auf so viele verschiedene Websites wie möglich beziehen. Insbesondere sollten die folgenden möglichen Maßnahmen in Betracht gezogen werden:

  • Natürliche Links zu hochwertigen Inhalten.
  • Community- und Forum-Links.
  • Backlinks von Blogs (z. B. durch Gastbeiträge, Produktfreigabe oder Produkttests).
  • Konfiguration von Satellitenstandorten mit unterschiedlichen URLs.
  • Verbreitung von Beiträgen in Postverzeichnissen und Pressemitteilungen.
  • Kauf oder Vermietung von Links.

Nicht alle möglichen Maßnahmen werden von Google begrüßt und toleriert. Zum Beispiel, Der Kauf von Links sollte vermieden werden, sobald dies entdeckt wird, treten sehr oft Strafen auf. Da die Popularität von Domains in den letzten Jahren immer beliebter wurde, sind viele der bisher üblichen Linkbuilding-Methoden mittlerweile fast veraltet. Beispielsweise haben Fußzeilenlinks, die mit der Anzahl der Unterseiten auf einer Website multipliziert werden, ihre Leistung verloren.

So stellen Sie die Domain-Popularität ein

Um die Popularität von Domains festzustellen, müssen Website-Betreiber dies herausfinden Wie viele Links führen direkt von anderen Domains zu Ihrer Website?. Zu diesem Zweck gibt es im Internet eine Vielzahl von kostenlosen und kostenpflichtigen Backlink-Tools. Die kostenlosen Tools bieten Ihnen einen vorläufigen Überblick, sind jedoch keine gute Grundlage für eine umfassende Strategie, da sie einige sehr unzuverlässige Daten liefern. Eine bessere Basis für Profis wären die validierten Daten aus den Backlink-Tools der großen SEO-Softwareunternehmen.

Bedeutung für SEO

Derzeit ist die Beliebtheit von Domains eines der Hauptkriterien für die Bedeutung einer Website in den Augen von Suchmaschinen. Daher kann die hervorragende Beliebtheit von Domains ein wichtiger Erfolgsfaktor für ein gutes Ranking in den SERPs sein. Der frühere Ranking-Faktor "Link-Popularität" wurde weitgehend durch Domain-Popularität ersetzt. Link Popularität könnte sein zu leicht manipuliert, was bei der Popularität von Domains nicht der Fall ist.

Es ist fraglich, ob die Domain-Popularität langfristig der Maßstab bleibt oder ob sie durch IP-Popularität ersetzt wird. Die Backlinks von Domänen mit derselben IP-Adresse hätten an Wert verloren, da sie von demselben Host verwaltet werden. Dies könnte jedoch unschuldige Website-Betreiber betreffen, da große Dienstleister eine große Anzahl von Kunden haben. Daher bleibt die Popularität der IT als Kriterium etwas umstritten.

Error: Beachtung: Geschützter Inhalt.