Zum Hauptinhalt springen

B2C-Marketing

B2C-Marketingkonzept

Was ist B2C-Marketing?

B2C Marketing antwortet auf das Akronym Business to Consumer, d. H. Geschäft zum Verbraucher. Es geht um die Reihe kommerzieller Strategien, die ein Unternehmen durchführt, um seine Produkte und / oder Dienstleistungen dem Endverbraucher, dem inländischen Verbraucher und nicht dem Fachmann zu bringen, wie dies bei der Fall ist B2B-Marketing.

Der Hauptunterschied in Bezug auf B2B-Marketing besteht darin, dass anstatt über die Logik eines Produkts nachzudenken, um es als einen Punkt von Interesse für den professionellen Käufer zu stärken, Emotionen und Gefühle angesprochen werden, um ein Bedürfnis bei dem jeweiligen Käufer zu erzeugen . Es ist eine Art von Marketing, die normalerweise mit einem hohen Verbrauchervolumen abgewickelt wird, aber auch ein ziemlich verteiltes durchschnittliches Einkaufsvolumen angreift.

Per Definition, Ziele und Methoden wird dies normalerweise dem traditionellsten Marketing zugeschrieben, das über den Verbraucher und seine Bedürfnisse nachdenkt, ihn direkt anzugreifen, um ihn zu vermarkten, oder sogar neue zu schaffen, um Ihr Marketing zu erweitern Markt. Es stützt sich stark auf kommerzielle Werbung durch Banner, Fernsehspots, Radiospots oder sogar E-Mails, einfach die traditionellsten Medien. Im Gegenzug wird immer versucht, kurzfristig Ergebnisse zu erzielen.

Jedes Unternehmen, das direkt an einen Verbraucher verkauft, der kein Profi ist, verwendet B2C-Marketing, um seine Verkaufs- und Verbreitungsstrategien zu entwickeln. Es ist derzeit am weitesten verbreitet, da das Kauf- und Verkaufsverfahren in diesem öffentlichen Sektor üblich ist.

Wofür ist B2C-Marketing?

Collateral Marketing dient dazu, jeden zu formen Werbebewegung. Da es aus all den Materialien und Ressourcen besteht, die zur Mobilisierung oder Gestaltung einer Kampagne verwendet werden, wäre es ohne sie unmöglich, sie zu erstellen und ihr die Form zu geben, die sie hat.

Sein Zweck ist nichts anderes, als eine Idee zu erfassen oder zu reflektieren, was mit der kommerziellen Werbung gewünscht wird. Tatsächlich kann es für viele Unternehmen auch eine gute Möglichkeit sein, sich von zukünftigen Initiativen inspirieren zu lassen oder Geld zu sparen, indem sie etwas wiederverwenden, was bereits zuvor getan wurde.

Beispiele für B2C-Marketing

Als Beispiele für Collateral Marketing können wir darüber nachdenken, was a Newsletter von NeoAttack. Die E-Mails, die Teil des Mail-Marketing-Zweigs unserer Agentur sind, sind wiederum Teil dieses Collateral-Marketings, über das wir sprechen.

Es kann sich auch um eine Infografik handeln, die unsere Arbeitsweise im Webdesign darstellt, oder um einen Spot, der auf Plattformen wie YouTube angezeigt wird, sowie um Bilder und Videomaterial, aus denen es besteht. All diese Teile, die eine Kampagne bilden.

Weitere Informationen zum B2C-Marketing

Um mehr über Collateral Marketing zu erfahren, laden wir Sie ein, sich die Artikel mit Informationen anzusehen, die wir unten hinterlassen. Über die folgenden Links können Sie das, was Sie hier gelesen haben, erweitern.

Error: Beachtung: Geschützter Inhalt.